Kurier aktuell

Der nächste Steigerwald-Kurier

erscheint am Donnerstag, 1. September 2016.

Regionales

Außergewöhnliche Kunst in außergewöhnlichem Rahmen - Werke von Lydia Knott erwarten die Besucher in der Steigerwaldklinik Burgebrach

Burgebrach. Gerne stellt die Steigerwaldklinik regionalen Künstlerinnen und Künstler ihre Räumlichkeiten für ...

...weiterlesen

Außergewöhnliche Kunst in außergewöhnlichem Rahmen - Werke von Lydia Knott erwarten die Besucher in der Steigerwaldklinik Burgebrach

Burgebrach. Gerne stellt die Steigerwaldklinik regionalen Künstlerinnen und Künstler ihre Räumlichkeiten für die Präsentation ihrer Werke zur Verfügung. Mit Lydia Knott, eine Künstlerin aus Schwaig, die in Paris, Berlin, München und in vielen weiteren Städten ihre Werke ausstellt, konnte eine ganz besondere Künstlerin gewonnen werden. Noch bis Ende September lädt die Steigerwaldklinik Burgebrach alle Interessierten täglich von 8 Uhr bis 19 Uhr ein, die interessante und äußerst sehenswerte Ausstellung zu besuchen. Die Bilderausstellung zeigt Auszüge aus verschiedenen Themenreihen der Künstlerin und spiegelt brisante, hochaktuelle Themen wider. Gezeigt werden überwiegend Collagen auf gewebtem Stoff, bei denen Farbgebung und Struktur des Hintergrundes der Ausgangspunkt des jeweiligen Themas ist. Die Werke werden in ihren Aussagen durch die aufgearbeiteten Materialien vervollständigt. Lydia Knott verwendet Materialien, wie z.B. Schmuck, Glas, Metallteile, die ihren ursprünglichen Sinn verloren haben und gibt ihnen, als Teil des Werkes, einen Neuen. Die Künstlerin greift zeitgenössische Themen auf und macht diese in ihren Werken sichtbar, dabei finden sich auch Lösungsansätze in ihren Bildern. Wichtig ist ihr dabei den Fokus auf das Wesentliche zu richten. Die Themen sind abstrakt und sehr reduziert dargestellt. Besucher finden in der Ausstellung „Gesellschaftlicher Wandel im Spiegel der Zeit“, die Ende der 90er Jahre erstellt wurde, Bilder aus den Themenreihen „Ressource Mensch“, „Angebot und Nachfrage“, Deutschland auf den Kopf gestellt“ und „Integration“. Die Interpretation jedoch bleibt immer dem Betrachter überlassen. Gerade die Bilder aus der Themenreihe „Integration“, die die Künstlerin Ende der 90er Jahre erstellt hat, ist heute wieder hochaktuell. Die Besucher können sich auf eine außergewöhnliche Ausstellung freuen. Das abgebildete Bild „Integration“ entstand Ende der 90er Jahre. Es ist blaugrundig auf blau-gewebtem Stoff. Teile des Passepartouts wurden streifenförmig wiederverwendet. Darauf befinden sich Halbkreise in verschiedenen Größen und mit den metallenen Stäbchen werden zum Teil Verbindungen untereinander geschaffen. Das Material Glas steht für einen sensiblen Umgang in jeder Hinsicht, auch in Hinsicht gegenseitiger Annäherung. Die Farbe Blau weist darauf hin, dass „Integration“ ein gesellschaftspolitisch schwieriges Thema ist. Integration muss mit Weitsicht, Klarheit und Weisheit von statten gehen. Dies verkörpert die Farbe Blau.

126. Bayerisches Zentral-Landwirtschaftsfest in München

Bamberg. m Samstag, 17. September 2016 fällt auf der Theresienwiese der Startschuss für das 126. Bayerische ...

...weiterlesen

126. Bayerisches Zentral-Landwirtschaftsfest in München

Bamberg. m Samstag, 17. September 2016 fällt auf der Theresienwiese der Startschuss für das 126. Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF). Die Besucher erwarten vom 17. bis 25. September 2016 viele interessante Vorführungen und Ausstellungen zur Landwirtschaft, Lehr- und Sonderschauen, aktuelle Diskussionen, neueste landwirtschaftliche Maschinen, Geräte für Haus, Hof und Hobby und eine überraschende Vielfalt der bayerischen Gastlichkeit und köstliche Schmankerl aus allen bayerischen Regionen. Der Bayerische Bauernverband Bamberg-Forchheim hat aus diesem Grund für die Fahrt zum ZLF täglich einen Bus organisiert. Der Reisepreis für die Busfahrt (ohne ZLF Eintrittskarte) beträgt 24 Euro/Person. Programm und Anmeldeformular für die einzelnen Busse sind erhältlich in der BBV-Geschäftsstelle Bamberg, Weide 28, 96047 Bamberg, Tel. 0951/ 96517-130 oder unter www.bayerischerbauernverband.de/bamberg/aktuelles-kv-bamberg Die Eintrittskarten können ab sofort in der BBV-Geschäftsstelle Bamberg gegen Barzahlung erworben werden. Erwachsene zahlen 14,50 Euro, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren 4,50 Euro (für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei). BBV-Mitglieder bekommen die Eintrittskarten für 11 Euro.

Anmeldefrist für nicht gewerbliche Brennholzkunden beim Forstbetrieb Ebrach beginnt

Ebrach. Für die Einschlagssaison 2016/2017 bietet der Forstbetrieb Ebrach Brennholz für nicht gewerbliche Kunden ...

...weiterlesen

Anmeldefrist für nicht gewerbliche Brennholzkunden beim Forstbetrieb Ebrach beginnt

Ebrach. Für die Einschlagssaison 2016/2017 bietet der Forstbetrieb Ebrach Brennholz für nicht gewerbliche Kunden aus dem regionalen Einzugsbereich des Forstbetriebs Ebrach an. Die Anmeldung kann vom 16. August bis 30. September 2016 unter der Telefon-Nummer 09553-9897-293 bzw. per Email unter brennholz-ebrach@baysf.de oder direkt am Forstbetrieb Ebrach während der üblichen Geschäftszeiten erfolgen. Eine Anmeldung über die Forstreviere ist nicht möglich. Die Abgabemenge von Brennholz erfolgt im Rahmen der nachhaltigen Nutzungsmöglichkeit, erfahrungsgemäß übersteigt insbesondere die Nachfrage nach Selbstwerbungslosen die Bereitstellungsmöglichkeiten des Forstbetriebs. Der Verkauf von Brennholz an Privathaushalte ist beschränkt auf haushaltsübliche Mengen. Für die Aufarbeitung von stehendem oder liegendem Holz muss ein entsprechender Qualifizierungsnachweis für den Umgang mit der Motorsäge (z.B. „Motorsägenschein“ bzw. eine entsprechende Berufsausbildung oder Berufserfahrung) nachgewiesen werden. Die Verwendung von biologisch abbaubaren Betriebsstoffen (Kettenhaftöl und Sonderkraftstoff) ist verpflichtend. Selbstwerbungslose können i. d. R. nicht nach Hartholz/ Nadelholz getrennt werden, d.h. gemischte Lose müssen akzeptiert werden. Die Aufarbeitung von Selbstwerbungslosen im Wald muss bis Ende März 2017 abgeschlossen sein, die Abfuhr des Holzes kann nach Rücksprache mit dem zuständigen Revierleiter später erfolgen. Für das Einschlagsjahr 2016/2017 gelten folgende Brennholzpreise (brutto): 28 Euro / Ster für Laubholz / Hartholz in Selbstwerbung 18 Euro / Ster für Nadelholz / Weichlaubholz in Selbstwerbung 44 Euro / Ster Laubholz / Hartholz Verkauf frei Waldstraße (Polterholz), bzw. 63 Euro/FM.

Stiftungsfest des Seelsorgebereiches St. Marien Steigerwald

Priesendorf. Das „jährliche Stiftungsfest“ des Seelsorgebereiches St. Marien Steigerwald findet in diesem Jahr ...

...weiterlesen

Stiftungsfest des Seelsorgebereiches St. Marien Steigerwald

Priesendorf. Das „jährliche Stiftungsfest“ des Seelsorgebereiches St. Marien Steigerwald findet in diesem Jahr am Sonntag, 25. September 2016 in Priesendorf statt. Der „Aufhänger“ ist diesmal das neue Lied „In zwölf Gemeinden leben wir und sind doch ein Volk“, das von den Bands des Seelsorgebereiches in diesem Gottesdienst erstmals gespielt und gesungen wird. Im Anschluss findet wieder ein gemütliches Beisammensein auf dem Kirchplatz mit musikalischen Einlagen, kleinen Interviews rings um das NGL und die Kirchenmusik statt. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Musikalisch mit dabei sind die Bands „kreuz & quer“ aus Ampferbach, „Future“ und „Motive“ aus Burgebrach, „Joshua“ aus Priesendorf und die Band aus Schönbrunn. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche Priesendorf.

Kirchweih in Stappenbach vom 2. bis 5. September

Stappenbach. Traditionell am ersten Wochenende im September feiert Stappenbach sein Kirchweihfest. Die „Schutzengelkirche“ ...

...weiterlesen

Kirchweih in Stappenbach vom 2. bis 5. September

Stappenbach. Traditionell am ersten Wochenende im September feiert Stappenbach sein Kirchweihfest. Die „Schutzengelkirche“ wurde 1706 erbaut und besteht nunmehr seit über 300 Jahren. Der Festgottesdienst mit Prozession findet am Kirchweihsonntag, 4. September 2016 um 8.45 Uhr statt. Den traditionellen Kerwasablauf gestaltet der „Kerwasburschen und Madla Stammbach e. V.“, unter der Federführung von Bernd Dreßel, Pascal Martin und Andreas Lang. Die Kerwa wird, wie bereits im letzten Jahr, Mittwoch um 20.00 Uhr auf dem Sportplatz mit Böllerschüssen eingeschossen. Danach graben die Kerwasburschen und Madla die Kerwa traditionell aus. Bereits am Kerwasfreitag, 2. September, lädt die Kirchweihjugend ab 21.00 Uhr zur Party mit DJ Alex in die Scheune der Gastwirtschaft „Zum Wirt“ ein. Am Samstag, 3. September, werden um 16.00 Uhr die Kerwasbäume auf dem Dorfplatz aufgestellt. Bevor der große Kerwasbaum von den Kerwasburschen aufgestellt wird, stellen die Kerwas-Yougsters eine kleine Kirchweihfichte auf. Der Höhepunkt der Kirchweih folgt am Sonntag: Der Kirchweihumzug. Mit schauspielerischem Geschick stellen die Burschen und Madla die Ungeschicklichkeiten der Stappenbacher und brisante Themen der Gesellschaft dar. Ab 14.30 Uhr beginnt das Spektakel in Unterharnsbach und um 16.00 Uhr in Stappenbach. Am Kerwasmontag lautet das Motto auch dieses Jahr wieder: „Stammbacher Dreikampf“. Paare messen dabei auf dem Dorfplatz ab 13.30 Uhr in verschiedenen Disziplinen ihre Kräfte. Auf die Gewinner wartet ein kleiner Preis. Ab 17.30 Uhr findet der Hahnenschlag statt und am Abend spielt zum Kerwasausklang ab 20.00 Uhr das Duo „Tutti Frutti“ in der Gastwirtschaft „Zum Wirt“. Weitere Informationen auf der Homepage unter www.stammbacher-kerwa.de.

Mönchherrnsdorf feiert Kirchweih

Mönchherrnsdorf. Am 2. September 2016 ist es wieder soweit: Die Freiwillige Feuerwehr Mönchherrnsdorf lädt zur Kirchweih ...

...weiterlesen

Mönchherrnsdorf feiert Kirchweih

Mönchherrnsdorf. Am 2. September 2016 ist es wieder soweit: Die Freiwillige Feuerwehr Mönchherrnsdorf lädt zur Kirchweih ein! Zum Auftakt am Freitag, den 2. September wird das traditionelle Spanferkel- und Forellenessen abgehalten. Musikalisch umrahmt wird der Abend von den „Schugis“. Am Samstagnachmittag wird der Kirchweihbaum aufgestellt. Um 20 Uhr beginnt der Abend für Jung und Alt mit den Unterhaltern „Die Wolpertinger“. Der Kirchweihsonntag beginnt um 8.30 Uhr mit dem Kirchweihgottesdienst und anschließendem Frühschoppen im Zelt. Der Nachmittag mit Kaffee und Kuchen wird musikalisch umrahmt von der „Blaskapelle Mönchherrnsdorf“ und für die kleinen Besucher ist am Sonntagnachmittag eine Hüpfburg aufgebaut. Zum Kirchweihausklang kommt ab 20 Uhr mit „Dochrinna“ noch einmal jeder auf seine Kosten. Für Speisen und Getränke ist an allen Tagen bestens gesorgt.

Kirchweih in Burghaslach

Burghaslach. Am kommenden Wochenende findet in der Steigerwaldgemeinde das traditionelle Kirchweihfest statt. Von ...

...weiterlesen

Kirchweih in Burghaslach

Burghaslach. Am kommenden Wochenende findet in der Steigerwaldgemeinde das traditionelle Kirchweihfest statt. Von Mittwoch, 31. August bis Montag, 5. September 2016 regiert in „Hosla“ dann wieder die „5. Jahreszeit“, die „Hosler Kerwa“! Bereits ab Mittwoch sind die Gastwirtschaften mit fränkischer Schlachtschüssel und anderen Kirchweihspezialitäten auf regen Kirchweihbesuch eingestellt. Das gleiche gilt für die darauffolgenden Tage. Während der Kirchweihtage steht am Festplatz ein großer Vergnügungspark für Jung und Alt bereit. Am Kerwa-Freitag, 2. September, steigt dann der traditionelle Kerwa-Tanz in „Hosla“ mit der bekannten Rockband „JAVELIN“ in der TSV-Turnhalle. Coverrock der Spitzenklasse garantiert die Coverband mit ihrem abwechslungsreichen brandneuen Partyprogramm, welches sicherlich wiederum für beste Kerwasstimmung sorgen wird. Der ausrichtende TSV freut sich auf zahlreichen Besuch von Jung und Alt. Am Samstag, 3. September, ist dann im Kerwa-Zelt wieder „volles“ Programm angesagt. Das Zelt befindet sich wieder im Ortskern. Der Eintritt im Kerwa-Zelt ist frei! Nachdem um 14 Uhr der Kerwa-Baum von den Ortsburschen aufgestellt wird, ist anschließend Bieranstich durch 1. Bürgermeister Armin Luther. Es spielt die Kapelle „Drei-Franken-Eck“ bis 18 Uhr auf. Um 17.15 Uhr kommt es dann zum Fußball-Kreisklassen-Lokalderby zwischen dem TSV Burghaslach und dem FC Thüngfeld, welches Spannung verspricht. In diesem Spiel erhoffen sich die Gastgeber rege Unterstützung und viele Zuschauer aus Burghaslach und Umfeld sowie für die junge TSV-Mannschaft die entsprechende Unterstützung. Das TSV-Vereinsheim ist ebenfalls bestens auf Besuch vorbereitet. Ab 20 Uhr spielt im Kerwa-Festzelt dann die Stimmungsband „LICK“ auf und sorgt für allerbeste Kerwastimmung. Am Kerwa-Sonntag, 4. September, findet um 9.30 Uhr ein Festgottesdienst in „St. Ägidius“ statt. Ab 13 Uhr erfolgt ein Auftritt der Volkstanzgruppe Gleißenberg am Marktplatz. Ab 13.30 Uhr steigt dann der „Kirchweih-Umzug“ der Ortsburschen durchs Dorf. Hierzu werden wieder viele Zuschauer und Gäste aus Nah und Fern erwartet. Anschließend ist Hochbetrieb im Festzelt, es spielt die „Blaskapelle Obersteinbach“ auf. Ab 14.30 Uhr ist Bürgerschießen im „Neuen Schützenhaus“. Ab 20 Uhr spielt die bekannte Stimmungskapelle „Querbeet“ im Kerwa-Zelt auf und werden sicherlich für die richtige Kerwastimmung sorgen. Am Kerwasmontag ist um 9.30 Uhr Gottesdienst in „St. Ägidius“. Ab 10.30 Uhr findet der schon traditionelle„ Weißwurstfrühschoppen“ im Festzelt statt. Es spielen die „Seitz-Bub‘n“ zur Unterhaltung auf. Ab 14 Uhr lädt die Kegelabteilung des TSV zum Bürgerkegeln in die Kegelbahn ein. Im Zelt spielen ab 20 Uhr „Calimeros“ zum Kirchweihausklang auf. Um 22 Uhr schließt das „Brillant-Feuerwerk“ die „Hosler“ Kerwa. Am Dienstag, 6. September findet im Ortsteil Fürstenforst die „Forschter Kerwa“ im Gasthaus Steigerwaldhöhe statt. Damit klingt für alle Kerwafreunde dann die „5. Jahreszeit“ endgültig aus. Auf zahlreichen Besuch freuen sich die ausrichtenden Burghaslacher Vereine: Brauchtumsverein „Hosler Brauch“ als Veranstalter, alle teilnehmenden örtlichen Vereine sowie die Kerwaburschen und Kerwamadli.

Werbung
Werbung0 Werbung1 Werbung2